Category Archives: Aktuelle Themen

Aktuelle Themen

ETF Sparplan

ETF Sparplan – Fondssparen mit ETFs

Sparpläne auf ETFs sind noch immer rar. Gründe dafür sindt die geringe Nachfrage durch Kleinanleger und vermutlich auch die geringeren Kickbacks für die Depotführenden Bankinstitute (gegenüber aktiven Fonds).

Gerade letzteres erklärt zudem, warum ETF Sparpläne zu weilen noch recht teuer sind – natürlich wieder im Vergleich zu aktiven Fonds. Bekanntlich kann man aktive Fonds ohne Ausgabeaufschlag über Fondsvermittler erwerben.

Ausgabeaufschläge fallen bei einem ETF Sparplan zwar ohnehin nicht an, dafür jedoch Ordergebühren seitens der Bankinstitute. Derzeit bieten nur die Comdirect und die DAB Bank eine nennenswerte Auswahl an ETF Sparplänen.

Comdirect ETF Sparplan

Seit Dezember 2007 bietet die Comdirect ETF Sparpläne an. Derzeit (Stand Januar 2008) sind 30 verschiedene ETFs sparplanfähig. Angeboten werden Produkte von ComStage, iShares, Lyxor und db x-tracker.

Mit Sparplänen auf die folgenden ETFs könnten Sie ein interessantes Welt Depot abbilden.
Lyxor ETF MSCI World
Lyxor ETF MSCI Europe
Lyxor ETF MSCI Emerging Markets
iShares eb.rexx Govern. Germany

Konditionen der Comdirect ETF Sparpläne

Das Depot der Comdirect ist kostenlos. Zusätzlich können Tagesgeldkonto und Girokonto bei der Comdirect geführt werden.

Für die Ausführung der ETF Sparpläne nimmt die Comdirect 2,5 Euro zzgl. 0,4 % des Ordervolumens. Sparpläne sind zwar ab 25 Euro möglich,in dieser Größenordnung jedoch nicht zu empfehlen, wie nachfolgende Tabelle zeigt.

Höhe der Rate
Gebühr
prozentuale Kosten
50 Euro Rate 2,7 Euro 5,4 %
100 Euro Rate 2,9 Euro 2,9 %
200 Euro Rate 3,3 Euro 1,65 %

DAB ETF Sparplan

Die DAB bietet ihren Kunden eine Palette aus 58 sparplanfähigen ETFs. Ein klassisches Welt Depot ließe sich auch mit diesen nachbilden:
db x-trackers MSCI World
iShares DJ STOXX 600
db x-trackers MSCI Emerging Markets
iShares eb.rexx Govern. Germany

Konditionen der DAB ETF Sparpläne

Auch bei der DAB ist das Depot kostenlos, Tagesgeldkonto und Girokonto sind ebenfalls erhältlich.

Für die Ausführung der ETF Sparpläne nimmt die Comdirect 2,5 Euro zzgl. 0,25 % des Ordervolumens. Sparpläne sind bei der DAB ab 25 Euro möglich.

Höhe der Rate
Gebühr
prozentuale Kosten
50 Euro Rate
2,7 Euro 5,25 %
100 Euro Rate 2,9 Euro 2,75 %
200 Euro Rate 3,3 Euro 1,5 %

Fazit – ETF Sparplan

ETF Sparpläne sind bereits ab 25 Euro bei der Comdirect, ab 50 Euro bei der DAB möglich. Bei diesen geringen Sparbeträgen sind die Kosten jedoch prozentual genauso hoch, als würde man den Ausgabeaufschlag für aktive Fonds bezahlen.

Ein deutlicher prozentualer Kostenvorteil ergibt sich ab einer Sparplanrate von 200 Euro. Da die Sparpläne nicht zwangsweise monatlich ausgeführt werden müssen, empfiehlt sich für kleinere Budgets ein größerer Sparplanintervall (vierteljährlich / halbjährlich).

Um ein Welt Depot mit Übergewichtung des eigenen Währungsraums (Euro Währungsraum) und Rentenanteil zu besparen, reicht die Angebotspalette beider Anbieter aus. Wer mehr will Auswahl möchte, ist derzeit mit der DAB besser beraten, diese bietet auch die geringfügig niedrigeren Ordergebühren.

Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen

Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen

Wenn Sie Fonds bei Ihrer Hausbank über die jeweilige Kapitalanlagegesellschaft kaufen, fallen in der Regel Gebühren in Form des so genannten Ausgabeaufschlags an.

Für Aktienfonds müssen Sie beispielsweise etwa 5 % der Kaufsumme, bei Rentenfonds und Mischfonds meist etwas weniger bezahlen. Das ist nicht nur teuer und senkt die Rendite, es ist auch nicht mehr zeitgemäß.

Kluge Anleger sparen sich den Ausgabeaufschlag, indem sie ihre Fonds über Fondsvermittler kaufen. Es winken bis zu 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei fast allen in Deutschland erhältlichen Investmentfonds.

Kleine Beiträge für GROSSE Wirkung
Bei über 4.000 Fonds als Fondssparplan: Ab 25,- Euro mtl. – 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag inkl.
Jetzt Fondsvermittlung24.de nutzen und sparen!

Ausgabeaufschlag sparen – So funktioniert es

Der Ausgabeaufschlag ist eigentlich als eine Art Vertriebsgebühr zu verstehen. Vom Grundgedanken her bekommt zum Beispiel der Berater, der Ihnen einen Fonds verkauft, eine Vermittlungsgebühr als Entlohnung für die Beratung. Diese Vertriebskosten zahlen Sie dann praktisch in Form der Ausgabeaufschläge.

Wenn Sie Ihre Anlageentscheidung jedoch regelmässig eigenständig treffen, macht es keinen Sinn für die nicht benötigte Fonds Beratung zu bezahlen. Unabhängig davon stellt sich auch die Frage, ob Sie aus der angebotenen Beratung überhaupt einen Nutzen ziehen können. Denn meist verkauft Ihnen der Bankberater ja am Ende ohnehin nur ein Produkt aus dem eigenen Haus, gemäß seiner Vertriebsvorgaben.

An dieser Stelle kommen nun die unabhängigen Fondsvermittler ins Spiel. Über einen Fondsvermittler können Sie in der Regel jeden Investmentfonds Ihrer Wahl erwerben, es findet jedoch normalerweise keine Finanzberatung statt. Also müssen Sie auch nicht dafür bezahlen. So erhalten Sie attraktive Rabatte auf den Ausgabeaufschlag, normalerweise 100 %.

Vielleicht stellt sich Ihnen noch die Frage, wie denn Fondsvermittler ihren Service finanzieren. Nun, die Fondsvermittler erhalten aus der jährlichen Verwaltungsvergütung des Fonds einen prozentualen Anteil als Bestandsprovision vergütet. Im Umkehrschluss heißt das leider häufig, dass der Rabatt um so kleiner ausfällt, je niedriger die Verwaltungsvergütung des gewählten Fonds ist.

Von daher ist es wichtig, sich nicht nur für irgendeinen Fondsvermittler zu entscheiden, denn davon gibt es inzwischen sehr viele. Wählen Sie mit Bedacht einen leistungsfähigen Partner mit Vertriebsvereinbarungen zu allen für Sie relevanten Fondsplattformen und Kapitalanlagegesellschaften – zum Beispiel die Fondsvermittlung24.

Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
Inzwischen bei über 7.000 Investmentfonds Fonds und 5 Depotbanken.
Jetzt Fondsvermittlung24.de nutzen und sparen!

Das beste Fondsdepot – Die richtige Depotbank

Wenn Sie Fonds kaufen wollen, benötigen Sie natürlich auch ein Wertpapierdepot. Aber nicht jede depotführende Bank unterhält Vertriebsvereinbarung mit Fondsvermittlern. Fonds mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag können Sie bei folgenden Plattformen erhalten:
e-base
Augsburger Aktienbank
Frankfurter Fonds Bank

Zudem ist es auch möglich ein Depot bei den zwei großen Direktbanken über einen Fondsvermittler betreuen zu lassen:
comdirect Bank
DAB Bank

Selbstverständlich können Sie, wenn Sie denn schon ein Depot bei einer dieser Plattformen oder Direktbanken besitzen, einen Depot Betreuerwechsel zu einem Fondsvermittler beantragen. Sie erhalten dann auch in Ihrem bereits bestehenden Depot die ausgezeichneten Rabatt Konditionen.

Die Konditionen bei den einzelnen Fonds-Plattformern und Direktbanken unterscheiden sich hinsichtlich der Kosten, des Angebotsumfangs und der Ordermodalitäten. Nicht jeder Anbeter ermöglicht beispielsweise einen VL Fondssparplan. Am schnellsten finden Sie das für Sie geeignete Depot, indem Sie einfach drei Fragen zu Ihrem Anlageverhalten bei unserem Partner Fondsvermittlung24 beantworten.

Das beste Fonds-Depot finden:
Nur drei Fragen beantworten. Finden Sie hier das Depot, das am besten zu Ihnen passt.