Depotgebuehr

Depotgebühr

Die Depotgebühr ist der Betrag, den der Kapitalanleger für die Verwahrung seiner Fondsanteile und Wertpapiere in einem Wertpapierdepot zu entrichten hat.

Die Depotgebühr ist ein vom Erwerb von Wertpapieren oder Fondsanteilen unabhängiger Kostenfaktor. Die Depotgebühr wird vom Depot führenden Institut erhoben.

Die Depotgebühr besteht in der Regel aus einem Mindestbetrag und einer gleichzeitigen Kopplung an das Depotvolumen. Fondsbanken und Online Banken bieten in der Regel deutlich günstigere Wertpapierdepots an, als die herkömmlichen Hausbanken.

Auch ein Depot direkt bei der favorisierten Kapitalanlagegesellschaft ist möglich. In diesem Falle können normalerweise nur die Investmentfonds dieser Fondsgesellschaft erworben werden. Dafür werden dann normalerweise günstige Konditionen gewährt.

Ein kostenloses Wertpapierdepot bietet zum Beispiel die ING DiBa. Weitere Angebote für kostenlose Depots sind oftmals an bestimmte Depotvolumen, den Abschluss eines bestimmten Fondssparplans oder den gleichzeitigen Abschluss anderer Produkte gebunden.

Leave a Reply