Excess Return

Excess Return

Der Excess Return, auch bekannt als Überschussrendite, gibt die Differenz zwischen der Wertentwicklung eines Wertpapiers oder Investmentfonds gegenüber einer risikolosen Geldanlage an.

Die Überschussrendite dient dazu, dass der Anleger erwägen kann, welche Risikoprämie er durch seine Geldanlage erzielen kann und konnte.

Niemand wird bei der Geldanlage unnötige und unbegründete Risiken eingehen wollen. Nur wenn ein angemessenes Verhältnis zwischen Risiko und Renditechance besteht, macht ein Investment überhaupt Sinn.

Genau dieser Sachverhalt wird durch den Excess Return beschrieben, welcher häufig auch Überschussrendite genannt wird.

Der Excess Return wird berechnet, indem man der Marktzins von der Rendite des zu betrachtenden Investmentfonds abgezogen wird.

Die Kennziffer trift eine generelle Aussage über das Chance-Risiko-Verhältnis, beschreibt aber das Risiko selbst nicht näher. Der Excess Return sollte ergänzend neben dem Betafaktor und dem Differential Return betrachtet werden.
Die Bezeichnung ist beispielsweise auch bei Zertifikaten gebräuchlich und findet sich teilweise sogar in den Produktnamen wieder. Häufig handelt es sich dann um eine Art Wette auf das Abschneiden eines Basiswerts gegenüber einer Benchmark.

Leave a Reply